Hanfsamen Verkauf

Nach dem Betäubungsmittelgesetzt von 1998 (an dem bis dato noch keinerlei Veränderungen vorgenommen wurden), ist der Verkauf von Hanfsamen in der Bundesrepublik Deutschland streng verboten, außer man kann eine demensprechende Genehmigung vorlegen. Trotzdem gibt es viele Menschen die Hanf illegal züchten, verkaufen und damit einen Gesetzesverstoß begehen, der strafrechtlich verfolgt werden kann. Dabei findet der Handel mit Hanf nicht nur in Deutschland, sondern weltweit statt. Da der Hanfsamen in vielen Shops (besonders im Internet) angeboten wird, ist es für unbefugte, nicht sonderlich schwer, an die begehrte Ware zu gelangen.

Wie sieht die Reglung für den Verkauf von Hanfsamen in anderen europäischen Ländern aus? In Österreich und der Schweiz, ist der Hanfsamen verkauf legal, obwohl Stecklinge nicht verkauft werden dürfen. Anders in Spanien, hier darf mal sowohl den Samen wie auch den Steckling der Hanfpflanze verkaufen, ohne eine spezielle Genehmigung besitzen zu müssen. Dabei gibt es vor allem aus Teneriffa unzählige Geschäfte und Shops die diese Produkte anbieten, ohne dabei genauere Nachfragen zu stellen, so ist es sogar einem deutschen Urlauber meist ohne weiteres möglich, sich Hanfsamen zu kaufen. Hierbei muss aber selbstverständlich darauf geachtet, werden, das man die Produkte nicht nach Deutschland einführen darf.

Hanfsamen Verkauf in Deutschland

Wo wird in Deutschland der Hanfsamen Verkauf durchgeführt und was ist dabei zu beachten? Es gibt zwar in Deutschland einige Hanfsamen Shops in denen man sich Hanf kaufen kann, dabei wird aber streng darauf geachtet, wer die Samen kaufen möchte. Anders im Internet, hier gibt es viele Online Shops (besonders aus anderen europäischen Ländern), wo man sich ohne weiteres Hanfsamen bestellen kann. Dabei geht man aber als unbefugter Käufer ein sehr großes Risiko ein, da man bei der Bestellung seine Adresse sowie Namen angeben muss, über die einen die Polizei einfach verfolgen kann.

Wie bekommt man eine Genehmigung für den Hanfsamen verkauf? Als Normaler Bürger hat man kaum die Chance eine Genehmigung für den Verkauf von Hanf zu bekommen, diese wird nur an Bauern und Firmen ausgegeben, die den Hanf zu Textilen, Kleidung oder Arzneimittel verarbeiten. Somit sollte man sich lieber darauf beschränken nur die fertigen Produkte aus Hanf zu kaufen und nicht selber Hanf anbauen zu wollen.